0800 330 3340 info@brigitta-kemner.com

Wenn ich das äußere Geschehen auf der „Bühne“ betrachte, dann wirkt es besonders in diesem Jahr wie ein chaotisches, destruktives Spiel, ein Labyrinth, in dem die ursprüngliche Spielanleitung verloren gegangen ist.

Es erscheint mir wie ein künstliches, steriles, technokratisches Verwalten von Leistung und Körpern ohne tieferen Sinn.

Die letzten Monate habe ich intensiv genuzt für Beobachtung aus dem innerem Gewahrsein heraus. Ich habe desweiteren unsagbar viele Informationen gesammelt und diese in Verbindung mit innerer Einkehr gebracht. Daraus sind wesentliche Erkenntnisse entstanden, für die ich sehr dankbar bin.

Ich bin sicher, dass das neue Jahr nicht nur ein neues Jahr bringt, in dem Sinne, wie es jedes Jahr begrüßt wird, sondern ich spüre, dass wir die Tür in ein neues Bewusstsein (ein neues Zeitalter) aufschließen.

Wir stehen jetzt gerade an der Schwelle, an der das alte Bewusstsein sich mit aller Kraft gebärdert und uns selbst in eine innere Entscheidung treibt:

Werden wir diesen Wandel reaktiv miterleben und den „Kopf in den Sand stecken“, oder erwachen wir aus dieser Hypnose und gehen selbstverantwortlich in einem echten und natürlichen Kontakt mit uns selbst und anderen? Wir werden dann anfangen, wieder frei zu fühlen und zu sprechen.

Dieser Prozess des Erwachens zu einem neuen Bewusstsein vollzieht sich von innen nach außen. Das, was in uns ist, spiegelt sich im Außen. Jeder beeinflusst das kollektive Bewusstsein, da alles Energie ist, die untrennbar miteinander verbunden ist.

Das kräftigste Resonanzfeld von Lebenskraft ist Freude, denn sie ist die Ausdrucksform der Liebe. Die Welle, die uns trägt ist Freude. Freude ist die wichtigste Frequenz.

Wenn Freude gegangen ist, haben wir nicht mehr die Möglichkeit, zu erkennen, warum wir eigentlich hier sind.

Doch jeder trägt einen Schlüssel in sich, dieses ursprüngliche Bewusstsein wieder zurückzuholen. Ich bin sicher, dass sich durch die momentane „äußere Ausweglosigkeit“ diese Qualitäten mehr und mehr in unserer Gesellschaft entfalten werden. Es sind die Energien, die unseren Planeten lebendig machen und vor denen die Dunkelheit sich zurückzieht. Wir alle sind aufgrufen, die Erde wieder in ein lebendiges, lichtvolles und freies Erfahrungsfeld zu verwandeln.

Jeder von uns kann destruktive Reflexe und Konditionierungen durchbrechen und seine wahre Größe und Autonomie erkennen.

Transformierte Angst ist die größte Schöpfungskraft.

Wir können Energien also neu lenken und damit wird sich das Geschehen auf der Bühne unweigerlich verändern. Ich weiß, dass viele Menschen wahrnehmen (bewusst oder unbewusst), dass auf diesem Planten etwas in einige gewaltige Schieflage geraten ist und dass sich innerlich und äußerlich krankmachende Strukturen festgesetzt haben.

Ich spüre, dass die Schöpferkraft zurückkerhen wird und dass die Menschen nach und nach Klarheit gewinnen und die Ablenkungen auflösen. Jeder Mensch tut das auf seine Art und Weise und in seinem Tempo. Und das ist auch gut so.

Mein Wunsch für das neue Jahr ist, dass Du der Welt einen neuen Impuls gibst, in dem Du Dich ehrlich und in Ruhe fragst: „Was brauchen wir zusammen in dieser Welt?“

Wir sollten wieder aus dem Herzen heraus miteinander sprechen und handeln. Das beginnt jeden Tag in und vor Deinem eigenen Haus.

Wahrhaftige Worte und Taten öffnen Realität. Eine Folge wird ein sinnvolles Leben und Zufriedenheit sein.

Ich wünsche Dir für das Fest, dass Du Dein eigenes Licht spürst, das so hell, warm und friedlich brennt, wie die Kerze, die vielleicht vor Dir auf dem Tisch steht.

Licht ist aktivierend und hilft anderen Menschen dabei, sich ebenfalls daran zurückzuerinnern. Es ist wichtig, dass wir einen Sprung in ein neues Bewusstsein wagen. Dazu müssen wir uns nicht übernehmen. Jeder von uns hat mehr Einflusskraft, als wir velleicht glauben, da wir in Verbindung stehen mit einer viel größeren Realität.

Mehr Futter möchte ich Deinem Kopf heute garnicht geben, denn ich möchte Dir einen Impuls zur eigenen inneren Suche geben. Es ist an der Zeit, dass wir weniger denken, somdern mehr und wahrhaftiger fühlen.

Vielen Dank für Euer Interesse an meiner Arbeit und meinen Impulsen.

Ich wünsche Euch in diesem Sinne schöne Festtage und einen zuversichtlichen, klaren und gesunden Start in das neue Jahr.