Gerade in der dunklen Jahreszeit ist Sport bei Kälte gesund!

Sport bei Kälte?

von Brigitta C. Kemner
Veröffentlicht am 10 November 2016

Hast Du gerade eine Sport- und Motivationspause eingelegt, weil die dunkle Jahreszeit und das kalte Wetter Dir ein Motivationstief geschenkt hat 🙂 ?

Wir suchen gerne Begründungen, um kuschelig im Warmen zu bleiben und Plätzchen zu essen, anstatt uns zu bewegen. Jetzt ist Schluss damit, raus geht’s! Es ist einfach nur eine Gewohnheit, sich auf die neuen Bedingungen einzustellen. Probiere es 3 Wochen lang konsequent aus und hadere nicht damit. Du wirst sehen: Wenn Du zuerst nach draußen gehst, ohne nachzudenken, ob es kalt oder dunkel ist, wird es Dir viel leichter fallen und nach 21 Tagen hat Dein Schweinehund nichts mehr zu meckern! Lass also die „Wenn und Arbers“ zu Hause und wage Dich wieder nach draußen.

Gerade jetzt ist es für unser Wohlbefinden und das Immunsystem sogar besonders wichtig, dass wir weiterhin aktiv sind, weil die Sonnenenergie fehlt. Durch Sport und Sauerstoff fördern wir die Produktion von Glückshormonen und wir härten uns ab. Es gibt noch einen weiteren Grund: Wenn im Frühjahr alle anderen im Hauruck-Verfahren wieder fit werden wollen und Diät halten, bist DU schon in Top-Form! So ein antizyklisches Fitnessverhalten lohnt sich 🙂

Wir können auch in der kalten Jahreszeit im Freien Sport treiben ohne uns Sorgen um unsere Gesundheit machen zu müssen. Im Gegenteil: Es tut unserer Gesundheit gut, steigert die Fitness, macht Spaß und fördert die Abwehrkräfte, wenn wir uns der Jahreszeit entsprechend verhalten. Neben der Kälte sind vor allem Wind und Luftfeuchtigkeit entscheidend. Daher sollte Deine Streckenwahl sich nach dem Wetter richten, so dass Du z.B. im windgeschützteren Wald, eher auf festem Untergrund als durch Pfützen und Matsch und eher auf geräumten und gestreuten Wegen als im Schnee etc. walken oder joggen kannst.

Vorsicht bei Glatteis und unbeleuchteten Wegen im Dunkeln. Dort besteht ernsthafte Verletzungsgefahr. Am besten eignet sich eine leichte Kopflampe für bessere Sicht. Reflektoren an der Kleidung können Unfälle verhindern.

Die Kleidung solltest Du nach dem „Zwiebel-Prinzip“ auswählen: mehrere dünne Schichten und eine winddichte Jacke, zusätzlich dicke Socken, Handschuhe, ein Lippenschutzstift und vor allem Mütze oder Ohrenschützer. Durch den Kopf geht die meiste Wärme verloren und er kühlt schnell aus. Es gibt Mützen aus Funktionsstoff, welche die Feuchtigkeit nach außen tragen, wenn Du viel über den Kopf schwitzt.

Keine Sorge vor tiefer Atmung. Die durch den Mund eingeatmete Luft wird so schnell in den Bronchien erwärmt, dass die Lungenbläschen selbst bei starker Kälte keinen Schaden nehmen. Allerdings solltest Du Dich langsam an die Kälte gewöhnen. Bereite Deinen Körper und auch Deine Lunge darauf vor, indem Du jetzt schon regelmäßig draußen Sport treibst. Sollte es dann in der nächsten Zeit sehr kalt werden, kann Dein Körper gut damit umgehen.

Sport bei Kälte – Achtung Erkältung

Bei einem ganz leichten Infekt ohne Fieber und Blutbildveränderungen ist ein sehr lockeres Training unter Pulskontrolle erlaubt. Mit Fieber, eitrigem Auswurf, Gliederschmerzen und anderen Infektanzeichen ist es sehr gefährlich, Sport zu treiben. Nach dem Sport solltest Du möglichst schnell eine warme Dusche aufsuchen, weil der Körper sehr schnell auskühlt. Oft unterschätzen wir das und holen uns eine Erkältung im verschwitzten Zustand.

Nutze also die Möglichkeit der Bewegung im Freien. Der menschliche Körper ist nicht nur für Heizung und Klimaanlage gemacht. Du wirst spüren, wie förderlich die „kalte Erneuerung“ für Deine Gesundheit und Deine Zufriedenheit ist…

Meine heutige Inspiration als PDF zum Ausdrucken
Headerbild © Maridav (Fotolia)

Brigitta C. Kemner

Eine gute Bedürfnisbalance sowie innere Stabilität und Gesundheit sind die wichtigste Basis für stabile Leistungen in einem anspruchsvollen Berufsalltag. Sie können mich als Katalysator, Förderer, Impulsgeber, Erwecker, Berater, Lehrer, Begleiter und Trainer nutzen. Als Expertin für das Thema Leistungskraft und Leadership liegen meine Schwerpunkte in allen Themen, die unser „Menschsein“ betreffen ...

Teile deine Gedanken und Kommentiere meinen Blickwinkel ...