Mit einfachen Prinzipien die eigenen Wünsche erfüllen!

Wie sich Deine Wünsche wirklich erfüllen

von Brigitta C. Kemner
Veröffentlicht am 26 März 2016

Das Prinzip des „Wünschens“ wird oft beschrieben, diskutiert, gelobt und auch zerrissen. Vielleicht hast Du auch schon Deine eigenen Erfahrungen damit gemacht oder etwas darüber gelesen? Zumindest unbewusst wünschen wir uns ständig etwas, klagen oder sind enttäuscht, wenn etwas anders läuft, als wir uns vorgestellt haben.

Wünsche können sich erfüllen, wenn Du einige Prinzipien beachtest. Die meisten Menschen kennen diese Prinzipien nicht oder wenden sie falsch an. Deshalb funktioniert das Wünschen auch nicht so, wie sie es gerne hätten.

Folgende Prinzipien führen zur Wunscherfüllung:

• Halbherzige Wünsche funktionieren nicht! Es braucht Deine Entschlossenheit und Einsatzbereitschaft!

• Wünsche Dir nichts, wozu Dein Herz nicht „JA“ sagt. Alles, was nicht durch Dein Herz getragen und unterstützt ist, kann Dir langfristig nicht gut gelingen.

• Du musst Dich unbedingt von dem Bedürfnis frei machen, dass dieser Wunsch sich erfüllen muss (Ich bin von der Erfüllung dieses Wunsches abhängig… lebe im Mangel). Das Universum ist eine Kopiermaschine Deines aktuellen Gemütszustandes, keine Wunscherfüllungsmaschine. Du erhältst nicht das, was Du willst, sondern das, was Du glaubst zu haben.

• Sei zuversichtlich und geduldig! Wünsche erfüllen sich weder sofort, noch zu dem erwarteten Zeitpunkt und auf die erwartete Weise. Wann und wie es geschieht, ist gut für Dich und zu Deinem höchsten Wohl, auch wenn Dein Verstand es gerade nicht begreifen kann.

• Wenn Du wünscht, dann formuliere einen Zustand in der Gegenwart (auch, wenn diese aktuell anders aussieht) und kreiere sofort ein passendes inneres Bild und Gefühl dazu (anstatt „Ich wünsche mir einen glückliche Partnerschaft“ sagst Du: „Ich lebe in einer erfüllten Partnerschaft“ und stellst Dir dazu ein lebendiges Bild vor). Wünsche nichts, an dessen Erfüllung Du nicht glaubst. Manchmal helfen kleine Änderungen in der Formulierung, um ein Gefühl der Zuversicht zu erzeugen.

• Das, was Du Dir wünscht ist schon in Dir und Du besitzt es bereits. Wir alle suchen nicht die Erfüllung durch einen Menschen, Gegenstand, Umstand, Titel oder Kontostand, sondern das Gefühl, was wir damit verbinden. Die Sehnsucht signalisiert Dir also ein Gefühl in Dir oder einen Teil von Dir, den Du noch entdecken kannst und noch nicht lebst.

• Vermeidungswünsche funktionieren nicht. Formuliere immer und ohne Ausnahme das, was Du möchtest und nicht das, was Du nicht möchtest.

• Wut, Missgunst als auch Neid oder Selbstmitleid verhindern Wunscherfüllung.

• Übe und trainiere Deine Wünsche und wiederhole sie so oft wie möglich.

Hast Du Lust auf Wünsche bekommen? Dann starte noch heute mit einem kraftvollen Wunsch, der Dein Herz erwärmt …

Frohe Ostertage wünscht Dir Deine Brigitta

Meine heutige Inspiration als PDF zum Ausdrucken
Headerbild © Detailblick Foto (Fotolia)

Brigitta C. Kemner

Eine gute Bedürfnisbalance sowie innere Stabilität und Gesundheit sind die wichtigste Basis für stabile Leistungen in einem anspruchsvollen Berufsalltag. Sie können mich als Katalysator, Förderer, Impulsgeber, Erwecker, Berater, Lehrer, Begleiter und Trainer nutzen. Als Expertin für das Thema Leistungskraft und Leadership liegen meine Schwerpunkte in allen Themen, die unser „Menschsein“ betreffen ...

Kommentare

  1. Ich habe es ausprobiert. Doch ich habe eine Frage. Wird dieser Wunsch wirklich war, wenn ich es genau so gemacht habe, wie du es geschrieben hast?? LG M.Czajkowski

  2. Ist das normal, wenn ich mir die Zeit zurück wünsche?

Teile deine Gedanken und Kommentiere meinen Blickwinkel ...