Wir alle kennen die Oberfläche der Weihnachtszeit, doch Weihnachten hat auch eine Tiefenstruktur

Die Tiefenstruktur von Weihnachten

von Brigitta C. Kemner
Veröffentlicht am 20 Dezember 2019

Wir alle kennen Sie, die Oberfläche von Weihnachten: Eine Feier jagt die nächste, Glühwein und Geschenkemarathon, Hektik zum Jahresende, wunderschöne Weihnachtsdekorationen und Essen im Überfluss.

Doch Weihnachten hat auch eine Tiefenstruktur. Wir treten in eine besondere Zeit des Jahres ein, die uns zu gegenseitigem Geben und Dankbarkeit für unsere Familien, Freunde, Kollegen und Mitmenschen und ebenfalls zu Selbstreflexion und Medi- tation einlädt. Weihnachten kann uns dazu führen, einmal inne zu halten und das „Licht der Bewusstheit“ anzuzünden.

Wir Menschen sind an einem kritischen und entscheidenden Punkt unserer Geschichte angelangt. Es geht um mehr, als alltägliche Entscheidungen. Die Entscheidungen, die wir jetzt treffen und die Maßnahmen, die wir ergreifen, werden äußerst schwere Folgen für uns, die kommenden Generationen und die Erde haben. Zu oft verdrängen wir das, weil die Folgen noch nicht direkt vor unserer Haustür zu spüren sind.

Weihnachten sollte uns dazu einladen, zu hinterfragen, was wir tun und wofür wir stehen. Wir alle sind dazu aufgerufen,
tief neu dazu denken. Es ist an der Zeit, gründlich, bewusst und informiert hinzuseheh, was mit Mensch, Tier und Umwelt geschieht. Allein die Tiefenstruktur unseres Bewusstseins ermöglicht uns, verantwortungsvoll, kreativ und kraftvoll eine neue Zukunft zu erschaffen.

Viele Menschen glauben, Weihnachten wäre ein christliches Fest, begründet auf die Geburt Jesu Christi. Tatsächlich ist die Bedeutung von Weihnachten viel universaler, weit hinaus über diese spezifische religiöse Tradition. In der nördlichen Hemisphäre markiert der 21. Dezember die Wintersonnenwende, den Tag, an dem die Sonne ihren südlichsten Punkt erreicht. Dies ist die kürzeste und dunkelste Nacht des Jahres.

Nach der alten Kosmologie sind zu diesem Zeitpunkt die physischen Kräfte der Sonne auf der Erde an ihrem Minimum angelangt, während die astralen Kräfte der Erde am Mächtigsten sind. Das Maximum haben diese Kräfte am 24. Dezember erreicht. Die Geburt Jesu Christi symbolisiert den Triumph des Lichts über die Dunkelheit, das Erwachen der Welt zum spirituellen Bewusstsein über das Denken hinaus. Diese Nacht ist in der Tat ein „heiliger“ Augenblick in der Natur.

»Die Winterzeit verkörpert den Sommer der Seele«

Die tiefere, spirituelle Bedeutung von Weihnachten erstreckt sich auf die gesamte Weihnachtszeit und den Winter als Jahreszeit. Die Nacht ist die Tageszeit der Seele. Im jährlichen Zyklus kann man sagen, dass die Winterzeit den Sommer der Seele ver- körpert. Der Körper ist im Sommer aktiv und kommt im Winter zur Ruhe. Nun ist die aktive Zeit der Seele gekommen.

In der Winterzeit kann unsere Seele ihre Kraft und ihre kreative Stärke entfalten, wenn man ihr Raum dafür gibt. Es ist die Zeit der Inspiration, seelischen Reifung und Erleuchtung. Ich möchte Dich dazu einladen, trotz aller Weihnachtsaktivitäten Dein Ego einmal in den Hintergrund treten zu lassen und Dich dem Druck und Kommerz unserer materiellen Welt zu entziehen.

»Schaffe Dir Raum für Tiefe«

Halte inne und verbinde Dein Geben mit der Größe und Tiefe Deiner Seele, Liebe und echten Wertschätzung. Wage Dich in die Tiefenstruktur von Weihnachten vor und zünde der Welt durch Dein Beispiel ein Licht an. Hinterfrage Dein Tun, Deine Werte, Deinen Konsum, Deine Prioritäten. Wage den Sprung vom Wissen zum Handeln.

Trage Dein Licht in das Bewusstsein der ganzen Menschheit über Weihnachten hinaus in das neue Jahr. Wir alle sind ein Teil der großen Einheit und halten die Zukunft dieses wunderschönen, wertvollen Planeten in unseren Händen…

Meine heutige Inspiration als PDF zum Ausdrucken
Bild #95964463 © Smileus / Adobe Stock

Brigitta C. Kemner

Eine gute Bedürfnisbalance sowie innere Stabilität und Gesundheit sind die wichtigste Basis für stabile Leistungen in einem anspruchsvollen Berufsalltag. Sie können mich als Katalysator, Förderer, Impulsgeber, Erwecker, Berater, Lehrer, Begleiter und Trainer nutzen. Als Expertin für das Thema Leistungskraft und Leadership liegen meine Schwerpunkte in allen Themen, die unser „Menschsein“ betreffen ...

Teile deine Gedanken und Kommentiere meinen Blickwinkel ...